Beiträge

Up

Radiosendungen 2017

Die Jugend hat das Wort - Wie sich Jugendliche für den Umweltschutz einsetzen

Sie werden ausbaden müssen, was wir angerichtet haben. Und deswegen versuchen sie, ihre Welt zu retten. Sie vernetzen sich bundesweit und setzen sich unter anderem ein: für erneuerbare Energien, gegen Kohle- und Atomenergie, für gentechnikfreie Lebensmittel und gegen das maßlose Überfischen der Meere.

Gäste im Studio sind Carlotta Friese und Jan Jöckel von der Greenpeace Jugend- Arbeits-Gruppe (JAG) Frankfurt. In der Sendung berichten sie über ihr Engagement, wie sie ihre Aktivitäten organisieren und durchführen und vieles mehr. Moderation: Jörn Burger, Schnitt: Irina Shults.

Sendetermin: 23.6.2017, Dateigröße: 41 MB, Länge: 42:29 Min. 

Frankfurt liegt am Meer - Wie wir die Ozeane mit Müll "versorgen" und was wir dagegen tun können

Frankfurt liegt am Meer - zumindest gibt es eine direkte Verbindung dorthin: Über den Main (und auch die Nidda) können wir z. T. mit Schiffen und Booten in den Rhein und darüber direkt in die Nordsee gelangen. Wer mutig und ausdauernd genug ist, kann das ja auch schwimmend versuchen: Einfach rein und sich mit der Strömung treiben lassen. Keinen Mut benötigt, jedoch genügend Ausdauer besitzt der Müll, der diesen Weg nimmt. Wie das geschieht, welche Auswirkungen diese zunehmende Müllflut hat und was wir dagegen tun können, ja müssen, darüber sprechen wir in unserer heutigen Sendung. Und selbstverständlich auch darüber, wie sich das alles auf Frankfurt auswirkt.

Gäste im Studio sind Rosemarie Heilig, Umweltdezernentin der Stadt Frankfurt/M., und Ingrid Ahrens, Meeresexpertin der Greenpeace-Gruppe Frankfurt/M. Moderation Otto Gebhardt, Schnitt Irina Shults.

Sendetermin: 26.5.2017, Dateigröße: 45,9 MB, Länge: 47:48 Min.

 

Be(e) my friend: Bienen sind unersetzlich

Ein Drittel unserer Nahrungsmittel würde es ohne Bestäubung gar nicht geben. Bienen besuchen eine große Anzahl unterschiedlicher Blüten: Sie bestäuben in Europa 4.000 Gemüsesorten, Obst wie z. B. Äpfel, Orangen, Blaubeeren aber auch Kaffee und Tee. Bienen sind darüber hinaus für den Erhalt der biologischen Vielfalt und somit für funktionierende Ökosysteme unersetzlich.

Die Greenpeace Gruppe Frankfurt hält ein eigenes Bienenvolk. Heiko Nickel hat Biologie studiert, ist seid vielen Jahren bei Greenpeace aktiv und hegt, pflegt und betreut die Bienen. Er ist heute im Studio, Moderation Otto Gebhardt.

Sendetermin: 28.4.2017, Dateigröße: 46,9 MB, Länge: 48:50 Min.

 

Brasilien ist mit über 200 Millionen EinwohnerInnen und einer Fläche von rd. 8,5 Millionen Quadratkilometern das fünftgrößte Land der Erde. Wer an Brasilien denkt, dem fallen spontan sicherlich Karneval in Rio, Samba, Fußball und der Zuckerhut ein. Darüber hinaus ist das Land aber auch ein s. g. Hot-Spot der Artenvielfalt und hier insbesondere der Amazonas-Regenwald.

Diese Weltregion hat der Biologe, Naturfotograf und Greenpeace-Aktivist Luis Scheuermann bereist und ist mit einer Live-Fotoshow unterwegs. Über seine Eindrücke, Erlebnisse und Begeisterung für das Land sprechen wir mit ihm in unserer heutigen Sendung. Moderation Otto Gebhardt.

Sendetermin: 10.3.2017, Dateigröße: 41,4 MB, Länge: 43:07 Min.

 

Verkehr in Frankfurt - Wende statt weiter so!

Verkehr steht in der Themenliste der Frankfurterinnen und Frankfurter seit Jahren weit oben in der "Kummerliste". Dabei werden vor allen Dingen der Lärm, zunehmend aber auch die Belastung durch andere Schadstoffe als Problem empfunden. Inzwischen nimmt die Zahl derer, die sich dagegen zur Wehr setzen, zu. Darüber und über Lösungsansätze informieren wir in der heutigen Sendung.

Gäste im Studio sind Bonny Fischer und Kalle Kröber von der Aktionsgruppe Seckbach/Wilhelmshöher Straße, Heiko Nickel, ebenfalls Mitglied in der Aktionsgruppe und darüber hinaus bei Greenpeace Frankfurt aktiv sowie Mathias Biemann von der Regionalgruppe des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Moderation Otto Gebhardt.

Sendetermin: 24.2.2017, Dateigröße: 33,9 MB, Länge: 35:17 Min.

 

Im vergangen Jahr gab es wieder viel zu tun, um die Umwelt, unsere Demokratie, den Verbraucher zu schützen. Und viele der Themen bleiben uns auch im neuen Jahr erhalten. Über einige davon berichten wir aus den AGs Lebensmittel/Landwirtschaft, Energie/Klima, Meere, TTIP/CETA/TiSA und Wald in unserer Rückblicks- und Ausblicksendung. Gäste im Studio sind Anita Vogt und Ingrid Arens, die Aufzeichnung eines Interviews mit Yvonne Puder gibt es und Berichte sowie die Moderation der Sendung von Otto Gebhardt.

Sendetermin: 18.1.2017, Dateigröße: 43,2 MB, Länge: 45:00 Min

 

 
 
Powered by Phoca Download