einzel-energie-klima.png

Klimaschutz in Hessen - Kein Thema für den Wahlkampf

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.greenpeace.de/typo3temp/GB/13a18d013e.jpg
There was a problem loading image http://gruppen.greenpeace.de/frankfurt-main/oldwebsite/symbole/verw.gif

Welchen Stellenwert werden unsere Politiker dem Klimaschutz geben? Eine Greenpeace Parteien-Umfrage

13a18d013e.jpgFrankfurt am Main, 17. Januar 2008 - Greenpeace Frankfurt wollte es wissen. Wo bleibt der Klimaschutz in Hessen? Der Klimawandel und die notwendigen Maßnahmen, um den prognostizierten weiteren Temperaturanstieg in erträglichen Grenzen zu halten, gehörten in den letzten Wochen und Monaten zu den beherrschenden Themen in allen Medien. Und auch unsere Politiker gaben diesem Komplex die hohe Priorität, die ihm gebührt. Aber jetzt, da der Wahlkampf in Hessen in vollem Gange ist, scheint Klimawandel und Klimaschutz aus der Tagesordnung der Parteien gestrichen zu sein.

Für viele Wählerinnen und Wähler wird es jedoch sicher von hohem Interesse sein, was sie in diesem Bereich in den kommenden Jahren von den einzelnen Parteien zu erwarten haben. Alexander Wenzel, Gruppenkoordinator Greenpeace Frankfurt, sagt dazu: "Das Thema Klimaschutz ist das wichtigste Thema in diesem Jahrhundert und die kommenden Jahre werden entscheiden, ob wir es schaffen, den Klimawandel abzubremsen. Aufgefordert sind Bund und Länder, die Umsetzung der notwendigen Schritte aggressiv voranzutreiben. Die hessischen Wähler haben am 27.01.08 die Möglichkeit, Ihre Stimme der Partei zu geben, der sie am meisten Engagement zum Thema Klimaschutz zutrauen.".

Anfang November 2007 hatte die Frankfurter Greenpeace Gruppe die Spitzenkandidaten der großen Parteien auf Landesebene mit gezielten Fragen angeschrieben. Es gingen dankenswerterweise ausführliche Antworten ein, die sich bei weitem nicht mit dem Hinweis auf das Parteiprogramm begnügten. Sie enthielten Aussagen über Ziele geplante Maßnahmen zuolgenden Bereichen:

  • Allgemeine Zielsetzung
  • Atomenergie
  • Erneuerbare Energien
  • Fossile Energien
  • Verkehr
  • Fördermaßnahmen

Für SPD, die Grünen und FDP bemühten sich die Spitzenkandidaten selbst, für die CDU ihr Generalsekretär. Die Stellungnahmen hat Greenpeace Frankfurt ohne Bewertung, auszugsweise aber wortgetreu, in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Hier findet sich eine übersichtliche Zusammenfassung zu diesem wichtigen Thema, die eine aufwändige Suche in den Parteiprogrammen erspart. Selbstverständlich würden diesen die Details ebenfalls zu entnehmen sein. Greenpeace Frankfurt bittet alle Wählerinnen und Wähler, sich an der Landtagswahl zu beteiligen und mitzubestimmen, wie es in Hessen weitergehen soll.

Interner VerweisErgebnisse der Umfrage

 

 

 

 

Mach mit bei Greenpeace!

 

          schnupperabend.png

 

 

 

 

Wie kann ich mitmachen?

Nächster Schnupperabend

Montag, 02. September 2019 um 18:00 Uhr

Ich will mehr wissen!

facebook.pngtwitter.pngyoutube.pngflickr.pngGP-Deutschland.png

Download Ratgeber